6 Tipps gegen müffelnde Füße

· 21 März, 2019
Wenn du müffelnde Füße hast, dann ist regelmäßige Hygiene besonders wichtig. Zusätzlich kannst du noch spezielle Aufgüsse anwenden, die übermäßiges Schwitzen und unangenehmen Geruch bekämpfen. 

Müffelnde Füße sind sehr unangenehm und jeder möchte dieses Problem möglichst schnell beseitigen.

Auch wenn die Hauptursache für müffelnde Füße mangelnde Hygiene ist, gibt es dennoch einige weitere Ursachen. So können sie auch die Folge eines hormonellen Ungleichgewichtes sein. Ebenso kann schlechte Ernährung oder ein Hautpilz verantwortlich für schlechten Fußgeruch sein.

Menschen mit übermäßigem Fußgeruch leiden oft unter Stress in sozialen Situationen, denn sie sind häufig dem Hohn und Spott anderer aufgrund ihrer übel riechenden Füße ausgesetzt. Daher ist es wichtig, dieses unangenehme Problem möglichst schnell in den Griff zu bekommen.

Natürlich kannst du zahlreiche Produkte kaufen, die Fußgeruch vermindern oder beseitigen. Es gibt aber auch eine ganze Reihe von Hausmitteln, die kostengünstig und einfach anzuwenden sind. Außerdem sind sie im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Produkten vollkommen natürlich und daher wesentlich gesünder. 

In unserem heutigen Artikel stellen wir dir 6 Möglichkeiten vor, mit denen du müffelnde Füße möglichst schonend und wirksam loswerden kannst. Probiere sie am besten gleich selber einmal aus!

1. Trage Baumwollsocken gegen müffelnde Füße

müffelnde Füße - Baumwollsocken

Wenn du Socken aus synthetischem Material trägst, dann verhindern diese Kunstfasern, dass deine Füße atmen können. Dadurch bildet sich Feuchtigkeit im Socken und diese kann zu unangenehmen Gerüchen führen.

Genau aus diesem Grund solltest du daher besser zu Socken greifen, die aus hochwertigen Naturfasern, wie beispielsweise Baumwolle, hergestellt sind.

Ebenso solltest du es vermeiden, Schuhe ohne Strümpfe zu tragen. Diese schlechte Angewohnheit begünstigt, dass sich Schweiß und Bakterien im Schuh ansammeln. Beide sind Verursacher von schlecht riechenden Füßen. Die einzige Ausnahme bilden hier natürlich Sandalen.

Lies auch hier: Geschwollene Füße mit Hausmitteln verhindern

2. Wähle die richtigen Schuhe, um müffelnde Füße zu verhindern

müffelnde Füße - Schuhe

Einer der Hauptgründe für müffelnde Füße liegt in der Wahl deiner Schuhe. Wenn du Schuhe aus nicht atmungsaktivem Material trägst, dann können deine Füße nicht richtig atmen. Dadurch wird wiederum das Bakterien-Wachstum begünstigt, welches für den schlechten Geruch verantwortlich ist.

Daher ist es sehr wichtig, dass du bei der Auswahl deiner Schuhe darauf achtest, dass sie aus hochwertigen und atmungsaktiven Materialien gefertigt sind. So kann dann die natürliche Feuchtigkeit aus deinen Füßen durch das Material entweichen.

  • Du solltest deine Schuhe regelmäßig putzen und ein Schuhdeo benutzen.

3. Achte auf gute Fuß-Hygiene, um müffelnde Füße zu verhindern

müffelnde Füße - Hygiene

Natürlich solltest du deine Füße täglich waschen, um unangenehme Gerüche zu vermeiden. Außerdem dient die tägliche Fußwäsche dazu, Schmutz, Pilze und Bakterien möglichst gründlich zu entfernen. Wie wir bereits erwähnt haben, sind das die Verursacher für den schlechten Geruch.

  • Wasche deine Füße jeden Tag sehr gründlich mit einer neutralen und antibakteriellen Seife. Wichtig ist auch, dass du sie nach dem Waschen sehr gut abtrocknest.

4. Bade deine Füße in schwarzem Tee

müffelnde Füße - schwarzer Tee

Dank der hohen Konzentration an Gerbsäure ist schwarzer Tee ein sehr beliebtes Hausmittel gegen müffelnde Füße. Die Gerbsäure beseitigt Bakterien und reguliert gleichzeitig den pH-Wert deiner Haut.

Zutaten

  • 5 Teebeutel mit schwarzem Tee
  • 750 ml Wasser

Zubereitung

  • Koche das Wasser auf und gib dann die Teebeutel hinein.
  • Bedecke den Tee und lasse ihn für 20 Minuten ziehen.
  • Entferne nun die Teebeutel. Wenn der Aufguss abgekühlt ist, fülle ihn in eine Fußbadewanne.

Anwendung

  • Bade deine Füße für 20 Minuten.
  • Anschließend trocknest du deine Füße gründlich ab. Wenn erforderlich, wiederhole diese Anwendung jeden Tag.

5. Probiere Salbei gegen müffelnde Füße

müffelnde Füße - Salbei

Ein weiteres, sehr gutes Hausmittel gegen Fußgeruch ist Salbei.

Diese Heilpflanze ist für ihre vielfältigen medizinischen Eigenschaften bekannt und unter anderem auch bestens dazu geeignet, müffelnde Füße zu behandeln.

Mit Salbei kannst du extremes Schwitzen der Füße und übermäßiges Bakterienwachstum eindämmen.

Zutaten

  • 6 Salbeiblätter
  • 750 ml Wasser

Zubereitung

  • Gib die Salbeiblätter in das Wasser.
  • Nun erhitzt du das Wasser auf dem Herd. Sobald es kocht, nimmst du den Topf von der Kochstelle.
  • Lasse den Salbeitee soweit abkühlen, dass du dich nicht verbrennen kannst.
  • Gieße das Wasser durch ein Sieb in eine Fußbadewanne.

Anwendung

  • Bade deine Füße für 20 Minuten.
  • Abschließend trocknest du deine Füße mit einem Handtuch sehr gründlich ab.

Anmerkung: Du kannst auch einfach ein paar Salbeiblätter in deine Schuhe legen. Das verhindert unangenehmen Geruch. 

Lies auch diesen Artikel: 6 heilende Eigenschaften von Salbei

6. Ingwer-Massage gegen müffelnde Füße

Ingwertee

Wusstest du, dass Ingwer auch unangenehmen Fußgeruch beseitigen kann? Sein starker Eigengeruch und die in Ingwer enthaltenen essentiellen Öle vertreiben Gerüche und verhindern zudem das Wachstum von müffelnden Mikroorganismen.

Zutaten

  • ½ Ingwerwurzel
  • 750 ml Wasser

Zubereitung

  • Zuerst raspelst du den Ingwer mit einer Reibe.Danach gibst du ihn mit dem Wasser in einen Topf.
  • Bei geringer Hitze lässt du das Ingwerwasser nun für 10 Minuten köcheln.
  • Danach nimmst du den Topf vom Herd und lässt die Mischung abkühlen.

Anwendung

  • Sprühe das Ingwerwasser über deine Füße und massiere es gut ein.
  • Bevor du anschließend deine Schuhe wieder anziehst, achte darauf, dass du noch nasse Stellen an deinen Füßen gut trocknest.

Leidest auch du unter müffeligen Füßen? Dann probiere gleich heute unsere Hausmittel aus!